Herzlich willkommen!


 auf der Homepage von Norbert Gubelius. 

Hier möchte ich Ihnen einen Einblick in meine berufliche Tätigkeit als Dekanatskantor im Dekanat Ingelheim-Oppenheim geben. Meine Hauptkirche ist die Evangelische Johanneskirche in Bingen am Rhein; hier liegt auch mein musikalischer Schwerpunkt     

 

Aktuelles



 

Sonntag 17.03.2019 um 16:00 Uhr
Orgelmusik bei Kerzenschein

Monatskonzert im März mit 
Wolfgang Reimann an der Bosch Orgel und Lichtinstallation durch Jürgen Nickweiler

Stimmungsvolle Klänge

Wolfgang Reimenn

Unter dem Motto "Orgelmusik bei Kerzenschein“ wird das Monatskonzert im März wieder ein musikalischer Höhepunkt.
An der Orgel wird Wolfgang Reimann Werke von Pachelbel, Bach und Kuhnau spielen. 

Wolfgang Reimann, Pianist und Kirchenmusiker ist bereits viele Jahre Organist der Ev. Kirchengemeinde Gensingen und Grolsheim. Er hat zahlreiche Schüler musikalisch ausgebildet und eine rege Konzerttätigkeit hinter sich. 

Der Eintritt ist frei, Spenden willkommen

Beim Anklicken erforgt der Download des Flyers


Anmeldeflyer
Hier zum dornloaden
19 Singfreizeit Flyer.pdf (125.96KB)
Anmeldeflyer
Hier zum dornloaden
19 Singfreizeit Flyer.pdf (125.96KB)

„WENN DU SINGST, SING NICHT ALLEIN“
EINE SINGFREIZEIT 

FÜR KINDER VON 6 BIS 13 JAHREN 
IN SCHLOSS DHAUN  bei Kirn 
VOM 24. BIS 26. MAI 2019

2 Tage voller Musik, Lieder, Spiele und Basteln ……also mit viel Spaß

Unser Dekanatskantor Norbert Gubelius zusammen mit Dekanatsjugendreferent Paul Nicolay wollen mit Kindern zwischen 6 und 13 Jahren ein kleines Singspiel einüben und vorbereiten. Sie werden von einem Team ehrenamtlicher Mitarbeiter unterstützt. Es wird aber auch gespielt, gebastelt und gemalt. Und vor dem Schlafengehen gibt es natürlich eine Gute-Nacht-Geschichte. 


Anmeldung mit dem Flyer oben,
oder bei Paul Nicolay : nicolay@bingen-evangelisch.de



 



Nächste Veranstaltungen

 



 

 

 

Informationen

 

"Abenteuer Orgel" in der Elsheimer Kirche

Wie klingt die Trompete? Dreht sich was, wenn der Zimbelstern „an“ ist? Wohnt in der Orgel tatsächlich ein Kuckuck? Wie klingt die Orgel, wenn „alle Register gezogen werden“? Was ist ein Manual? Antworten auf diese und viele andere Fragen bekam der Kinder- und Jugendchor der Evangelischen Kirchengemeinde Stadecken-Elsheim, „Die Selztalspatzen“, zusammen mit weiteren interessierten Kindern und Erwachsenen von dem  Dekanatskantor des Dekanates Ingelheim-Oppenheim, Norbert Gubelius anhand der 300 Jahre alten Orgel in der kleinen Elsheimer Kirche. 

Im Rahmen der von ihm angebotenen Veranstaltung „Abenteuer Orgel“ erklärte Gubelius den Kindern und Jugendlichen verblüffend einfach, aber zugleich sehr eindrucksvoll das Prinzip der Orgel, indem er einen Luftballon aufblies und diesen dann an die untere Öffnung einer Orgelpfeife hielt.
Pfeifen verschiedener Größe, sowohl aus einer Bleizinklegierung, als auch aus Holz gefertigt, die Gubelius mitgebracht hatte, wurden auf Wunsch der jüngsten Orgelfans mit dem Luftballon angeblasen.
Der Luftballon symbolisierte das Prinzip des Blasebalgs in der Orgel, der heutzutage von einem Motor angetrieben wird.  Gubelius: „Früher musste ein Konfirmand während des Gottesdienstes, wenn die Orgel spielte, die ganze Zeit den Blasebalg mit dem Fuß treten, aber das ist ja heute nicht mehr notwendig, weil es jetzt den Motor gibt.“
Mit einem Präludium von Johann Sebastian Bach gab der Dekanatskantor ein erstes Klangbeispiel der Elsheimer Orgel. Danach durften die Teilnehmenden zu ihm hoch zum Spieltisch kommen.
Mit den Jüngsten wurde „Alle meine Entchen“, „Fuchs du hast die Gans gestohlen“ und „Oh du fröhliche“ (natürlich mit dem Zimbelstern...) gesungen, die Größeren durften „Alle Jahre wieder“ und „Verleih uns Frieden gnädiglich“ mitsingen.

Gelegenheit zum „Selber-mal-Orgel-spielen“ wurde gegeben und hier kamen schon erste Talente unter den jungen Teilnehmenden ans Licht.

Impressionen einer Orgelfahrt 

Am 29. September 2018 war es so weit. Wir trafen uns in Bingen, unterhalb der Johannes-kirche an diesem klaren, recht kalten Morgen, von wo der Bus Richtung Wiesbaden losfuhr.  

In Ingelheim stiegen noch weitere Orgelinteressierte zu und ein zweiter kleinerer Bus wurde eingesetzt, da alle in nur einem Bus keinen Platz fanden. Dekanatskantor Norbert Gubelius, der Organisator dieser Orgelfahrt verteilte unterwegs interessantes über die Orgeln des heutigen Tages und teilte noch einiges wissenswertes mit. Erste Station war die Steinmeyer-Orgel, 42/3, Ped., der Wiesbadener Bergkirche, welche Norbert Gubelius selbst vorstellte. Danach liefen wir Richtung Stadtmitte, wo im Rahmen der „Musik zur Marktszeit“ in der Marktkirche Thomas J. Frank und Hans Uwe Hielscher vierhändige Werke für Orgel auf der Walcker-Sauer-Orgel, 85/4, Ped.,  in der grossen vollbesetzten Kirche ertönen liessen. Danach wurde per Direktübertragung auf einer riesigen Leinwand das Glockenspiel der Marktkirche im Freien vorgeführt und anschliessend gab es Mittagessen im Andechser-Restaurant direkt am Marktplatz. Es war zwischenzeitlich warm geworden und der Wettergott zeigte sich von seiner besten Seite. Später fuhren wir mit dem Bus zur  Lutherkirche, wo Jörg Endebrock zuerst die Klais-Orgel 44/3, Ped. und im Anschluss die Walcker-Orgel vorstellte. Danach fuhren wir nach Mainz, wo Dekanatskantor Volker Ellenberger die Kämmerer-Orgel 16/2, Ped.  der Josefskapelle vorführte und nach einem Fussmarsch durch die Innenstadt die Förster & Nicolaus-Orgel 44/3, Ped. der Christuskirche. Ausklang war ein Abendbuffet in einem Mainzer Vorort, von wo uns unsere visierte Busfahrerin wieder nach Bingen brachte. Erwähnenswert ist ausserdem das tolle Miteinander an diesem Tag, tolle Gespräche, viel Lachen und hervorragende Stimmung. 

Es ist beachtlich, was unser Dekanatskantor Norbert Gubelius für wenig Geld geboten hatte, ein Tag mit wunderbaren, grossartigen Orgeln, ein Tag mit sehr schönen, beachtlichen Kirchen, ein Tag mit wesentlichen guten Eindrücken, ein Tag, der bis ins Kleinste wohl durch- dacht war und an dem daher alles reibungslos von statten ging.  

Ich habe im Vorfeld wohl überlegt, ob ich an dieser Orgelfahrt teilnehme, da ich alle Orgeln gut kannte und bin froh, dass ich an diesem Tag alte Orgel-Bekanntschaften, teilweise nach mindestens 30 Jahren wieder auffrischen konnte und unserem Dekanatskantor Norbert Gubelis bin ich einfach dankbar, dass er uns mit viel Engagement solch einen Tag ermöglichte. 

 Wolfgang Reimann u. Jürgen Nickweiler 

 



 

----------------------------------------------

Kontakt

Norbert Gubelius 
Kurfürstenstr. 4
55411 Bingen
Telefon: 01708670888
E-Mail-Adresse: gubelius@bingen-evangelisch.de